EuroStrings Artists @ TGF 2020

In diesem Jahr werden zum dritten Mal in Folge einige aufstrebende europäische Talente aus dem EuroStrings-Programm während des Himmelfahrts-Wochenendes  beim Twents Gitaarfestival zu Gast sein. Die fünf talentierten Gitarristen haben alle einen Wettbewerb bei einem der 17 europäischen Gitarrenfestivals gewonnen, die in EuroStrings – European Guitar Festival Collaborative zusammenarbeiten und zu dem auch das Twents Gitaarfestival gehört. Jetzt kommen sie in die Niederlande.

Jene preisgekrönten Gitarristen, welche die Niederlande besuchen, kommen aus Kroatien, Serbien, Slowenien, Spanien und England. Sie geben Konzerte, Kammermusik und Solokonzerte an drei Orten im Grenzgebiet: Ahaus, Gronau und einem dritten Ort, mit dem wir in Verhandlung stehen. Sie geben auch Meisterkurse für Gitarrenstudenten und sie erhalten Einzelunterricht von der berühmten Anabel Montesinos, die auch ein Konzert auf dem Festival geben wird. Auch der Gesamtsieger von EuroStrings ,der Pole Mateusz Kowalski, gibt nach den Auftritten der EuroStrings Artists auch ein Konzert. Derzeit tourt er durch die USA.

Was die EuroStrings-Künstler in diesem Jahr wieder anbieten, sind sogenannte Outreach-Aktivitäten: Konzerte in Pflegeheimen und an anderen Orten, an denen normalerweise keine Gitarrentalente spielen. Eine Erweiterung dessen ist ein Bildungskonzert, welches die fünf Artists für Gitarrenschüler, Kinder und andere interessierte, ob jung ode alt, im Theater Concordia anbieten:  Die Reise zur Gitarre. Ein Eurostring-Künstler leistet auch Juryarbeit bei Kaj’s Guitarstore Compeitition, aus der der niederländische Beitrag für EuroStrings 2021 hervorgeht.


Ema Kapor

Ema Kapor at Twents Gitaarfestival 2020

Ema Kapor wurde 1998 in Belgrad (Serbien) geboren und absolvierte dort die Musikgrundschule und das Musikgymnasium „Stanković“ in der Klasse von Professor Boris Đujić. Anschließend absolvierte sie ein zweijähriges Studium an der International Guitar Academy in Koblenz (Deutschland) in der Klasse von Professor Hubert Käppel. Derzeit studiert sie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, ebenfalls bei Professor H. Käppel.
2014 absolvierte sie einen Kurs der Sommerakademie an der Universität Mozarteum in Salzburg (Österreich) in der Klasse von Professor Marco Tamayo. 2019 nahm sie an der Zbaszyn International Masterclass (Polen) von Professor Lukasz Kuropaczewski teil und absolvierte einen Kurs an der Internationalen Musikakademie – MusicAlp in Tignes (Frankreich) in der Klasse von Professor Judicaël Perroy. Darüber hinaus besuchte sie Meisterkurse bei vielen berühmten Gitarristen und Pädagogen wie Oscar Ghiglia, Pepe Romero, David Russell, Costas Cotsiolis, Aniello Desiderio, Zoran Dukic, Alvaro Pierri, Marcin Dylla und anderen.
Bei nationalen und internationalen Gitarrenwettbewerben hat Ema mehr als 40 Preise gewonnen: in Deutschland (Stuttgart, Oberhausen, Gevelsberg, Jüchen, Monheim, Velbert), Estland (Tallinn), Österreich (Wien, Rust), der Slowakei (Bratislava), Italien (Mottola, Alessandria, Gorizia), Griechenland (Molyvos – Lesvos, Hermoupolis – Syros, Volos, Thessaloniki), Kroatien (Omiš), Liechtenstein, Bosnien und Herzegowina, Serbien.
Sie gab Solokonzerte in Deutschland, Griechenland und Serbien und trat auch in Frankreich, Polen, Spanien und Österreich auf. Als Solistin in Begleitung eines Orchesters hat sie Joaquin Rodrigos „Fantasia para un Gentilhombre“ in Timisoara (Rumänien) und in Belgrad (Serbien) beim Guitar Art Festival 2019 aufgeführt.


George Tarlton

George Tarlton at Twents Gitaarfestival 2020

Seine musikalische Karriere begann als Junge mit dem in Südlondon ansässigen Chor „Libera“, der bei zahlreichen Fernsehauftritten, Aufnahmen und Konzerten im In- und Ausland sang. Georges autodidaktische Anfänge wurden später zu einer Leidenschaft, die ihn zu seinem Studium bei Robert Brightmore und David Miller als Stipendiat an der Guildhall School of Music and Drama führte, wo er 2015 mit Auszeichnung abschloss.
Er trat in BBC Radio 3s „Late Junction“ auf und spielte 2015 das Concierto de Aranjuez mit dem Cerddorfa Dinas Powys Orchestra. Nach seinem Studium verfolgte George eine Ensemblekarriere mit drei Guildhall-Alumni, die das Mela Guitar Quartet gründeten. Das Quartett hat seitdem seine 2017 Naxos-CD mit Stephen Dodgsons “Guitar Chamber Works” und sein 2018 selbstveröffentlichtes Album “Pluck, Strum und Hammer” veröffentlicht. Mela wird ihre zweite CD mit Naxos im Jahr 2020 veröffentlichen und darauf das Gitarrenquartett von Anthony Burgess spielen.
Zu den jüngsten Höhepunkten zählen der erste Preis beim ‘London International Guitar Competition’ als Solist, der erste Preis beim Acerra Guitar Festivals Ensemble-Wettbewerb, Finalisten beim String Ensemble-Wettbewerb der Royal Overseas League, ein ausverkauftes Konzert im Purcell Room in Southbank und eine Tournee durch China mit dem Mela Guitar Quartet in einigen der renommiertesten Konzertsälen des Landes.


Luis Alejandro García

Luis Alejandro García at Twents Gitaarfestival 2020

Mit mehr als 20 nationalen und internationalen Auszeichnungen ist Luis Alejandro García (Teneriffa, 1993) einer der am meisten ausgezeichneten spanischen Gitarristen seiner Generation. Gelobt als ein Interpret, der “Virtuosität mit außergewöhnlichen musikalischen Nuancen in seinem Spiel” kombiniert (Enric Madriguera, Russell Cleveland Director of Guitar Studies an der UT Dallas), gewann er erste Preise bei Wettbewerben wie dem Coria International Guitar Competition, „José Tomás – Villa“ Internationaler Gitarrenwettbewerb von de Petrer, Internationaler Gitarrenwettbewerb von ‘Fernando Sor’, Permanenter Wettbewerb der Juventudes Musicales de España oder Internationaler Gitarrenwettbewerb von ‘Miquel Llobet’ von Barcelona, unter anderem.
Er gab Konzerte und Meisterkurse in einem großen Teil der spanischen Lande, in Deutschland, den USA, Österreich, Chile, Argentinien oder Andorra und arbeitete mit Orchestern wie dem Tenerife Symphony Orchestra oder OSLP zusammen. 2018 veröffentlichte er seine erste CD „Lazos sobre el Atlántico“ von JSM Guitar Records, auf der er seine klassische Ausbildung mit seiner lateinamerikanischen Musikleidenschaft verbindet. Er ist Mitglied des Canary Guitar Quartetts, mit dem er international ausgezeichnet wurde, und seine erste Schallplatte, “21”, veröffentlichte.
In ständigem Wachstum seiner Kariere wird er als Solist an so berühmten Orten wie dem Palau de la Música Catalana (19. Oktober) oder dem Teatro Monumental (20. April) zusammen mit dem spanischen National Radio and Television Orchestra (ORTVE) auftreten sowie Konzertreisen in die USA, nach Mexiko, Brasilien, Argentinien und Europa als EuroString-Künstler für die Saison 2019/2020 unternehmen.


Maja Kralj

Maja Kralj at Twents Gitaarfestival 2020

Maja Kralj wurde am 1. Mai 1999 geboren. Mit sieben Jahren begann sie an der Musikschule Sežana Gitarre zu spielen. Ihre damalige Lehrerin war Nataša Črnugelj. Nachdem sie im September 2014 die achtjährige Grundschule für Musik abgeschlossen hatte, setzte sie ihre Ausbildung am Konservatorium für Musik und Ballett in Ljubljana fort. Ihr Professor für vier Jahre war dort Anton Črnugelj. Im Mai 2018 hat Maja die Aufnahmeprüfung bestanden und wurde in der Klasse von Prof. Andrej Grafenauer.

Ihre wichtigsten Erfolge sind:
– 2. Zagreber Gitarrenfestival (2016), 2. Preis, 2. Platz
– 3. Zagreber Gitarrenfestival (2017), 1. Preisträger
– TEMSIG, Nationaler Wettbewerb für junge Musiker der Republik Slowenien 2017, 2. Preis, 2. Platz (im Gitarrenduo mit Tine Črnugelj)
– Nachwuchswettbewerb beim Uppsala XVI International Guitar Festival (2019), 1. Preisträger.

Sie hat an vielen Meisterkursen mit bekannten Gitarristen teilgenommen: Judicaël Perroy, Andrea De Vitis, Paolo Pegoraro, Alvaro Pierri, Brian Head, Xuefei Yang, Margarita Escarpa, Mak Grgic, Xhevdet Sahatxhija, Nejc Kuhar, Gabriel Bianco, Stephani Jones und Jure Cerkovnik , Anders Miolin, Costas Cotsiolis, Olaf van Gonnisen, Laura Young.


Silvio Bilić

Silvio Bilić at Twents Gitaarfestival 2020

Er begann im Alter von 8 Jahren in einer kleinen Stadt in Omiš in der Klasse von Prof. Neno Munitić Gitarre zu spielen. 2017 schrieb er sich an der Kunstakademie in Split in der Klasse von Prof. Maroje Brčić ein. Er ist seit 2008 in Gitarrenwettbewerben aktiv und gewann während seiner Ausbildung als Solist 20 erste Preise und als Mitglied von Kammerensembles 12 erste Preise bei vielen internationalen und nationalen Wettbewerben.
Er erzielte große Erfolge bei Wettbewerben wie: “Andres Segovia” -Wettbewerb in Velbert (Deutschland), Montenegro Gitarrenwettbewerb (Montenegro), Tremolo Gitarrenfestival (Mazedonien), Altamira Gorizia Gitarrenwettbewerb (Italien), Omiš Gitarrenfest und Poreč Fest ( Kroatien). In den Jahren 2014, 2017 und 2019 wurde er vom kroatischen Ministerium für Wissenschaft, Bildung und Sport als Solist und Mitglied von Kammermusikensembles mit dem Preis „Oscar des Wissens“ ausgezeichnet. Teilnahme an Meisterkursen und Konsultationen mit weltbekannten Gitarristen und Pädagogen: Hubert Käppel (Deutschland), Carlo Marchione (Italien), Aniello Desiderio (Italien), Pavel Steidl (Tschechische Republik), Lukasz Kuropaczewski (Polen), Goran Krivokapić (Montenegro), Georg Schimtz (Deutschland), Heiner Donath (Deutschland), Thomas Offermann (Deutschland), Vojislav Ivanovic (Serbien), Jorgos Panetsos (Griechenland), Jan Erik Pettersen (Norwegen), Wade Oden (USA), Darko Petrinjak (Kroatien), Xhevdet Sahatxija (Kosovo / Kroatien).
Er arbeitet häufig mit bekannten kroatischen Schauspielern bei verschiedenen kulturellen Veranstaltungen zusammen.

Nieuwsbrief ontvangen?

Twents Gitaarfestival Sponsor search
Stad Enschede
 
 
 
 
 
Egta
 
 
 
 
 
Rabobank_Logo
 
kaliber kunstenschool
 

EuroStrings News

Workshops

Facebook

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue